Liebe Imker,

ein weiterer AFB Ausbruch im Rhein Sieg Kreis ist im Tierseucheninformationssystem gemeldet worden. Leider liegen für die aktuelle Meldung bei Hennef und für die Vorherige in Ittenbach bisher keine öffentlichen Bekanntmachungen seitens des Kreises vor.

Die öffentlichen Bekanntmachungen findet ihr unter: https://www.rhein-sieg-kreis.de/verwaltung-politik/verwaltung/Oeffentliche_Bekanntmachungen/oeffentliche-bekanntmachungen.php => „Satzungen / sonstige ortsrechtlichen Bestimmungen“

Das Tierseucheninformationssystem findet ihr unter https://tsis.fli.de/Reports/Info.aspx

Hier wählt ihr aus: „amerikanische Faulbrut“ => „weitere Abfrageoptionen“ => „Datumbereich wählen“ aktuelles Jahr => „Bundesland“ Rhein Sieg Kreis => „Aktualisieren

Die Untersuchungsgebiete füge ich als Bilddateien bei.



Zur amerikanischen Faulbrut: Schon der Verdacht auf die amerikanische Faulbrut ist meldepflichtig. Heute wird eine Sanierung der Völker vor der Tötung bevorzugt. Eine Sanierung ist jedoch erst im Frühjahr möglich. Ein Ausbruch der amerikanischen Faulbrut kann NIE ein Hinweis auf eine schludrige Imkerei sein. Meist werden die infektiösen Sporen über Räuberei in die Völker verteilt. Hier kommen auch „wilde“ Schwärme ins Spiel, die jetzt sterben und von anderen Völkern ausgeräubert werden.

Syntome der AFB: löchrige, verfärbte und eingefallene Zelldeckel der Brutzellen, fadenziehende schleimige Masse in den Zellen, Geruch nach „Schweißfüssen“.

Bei Fragen wendet euch an einen unserer BSV.

Liebe Grüße

Thomas

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: